Feedbacks zum Seminar Seelenfeldarbeit

Liebe Charlotte

Jetzt ist es gut eine Woche her, das ich bei Charlotte eine Seelenfeldarbeit machen durfte. Seit über 10 Jahren bin ich schon dabei, beackere mein Seelenfeld und habe da viele Erfahrungen sammeln dürfen.

Schon im Vorfeld der Arbeit hat es bei mir ziemlich gedrängelt, das Gefühl wieder für mich selbst aktiv zu werden hat sich immer mehr aufgebaut. Zweifel, welche ich vor Jahren hatte, ob diese Form der Arbeit für mich geeignet ist, haben sich längst verflüchtigt. Ich weiß, durch Charlottes Präsens bekomme ich den geschützen Raum, welcher für diese Arbeit einfach notwendig ist. Sie ist jederzeit in der Lage mich durch alle Aspekte der Seelenfelder zu begleiten, Anregungen zu geben und ab und zu bekomme ich den notwendigen Anstoß etwas Neues zu wagen, mich auf die Forderungen meiner Felder einzulassen.

An diesem Samstag habe ich mich meinen alten Schwüren, den von mir geleisteten Eiden und Versprechungen gestellt. Ich fühlte mich diesen, meinen Versprechungen immer sehr verbunden, sie waren ein Teil meiner selbst. Trotzdem führten sie immer mehr dazu, das ich daran verzweifelte, sie mich einengten und ich immer mehr das Gefühl hatte dem nicht zu genügen. Es ein so befreiendes Gefühl das alles loszulassen, loszulassen weil ich es möchte! Meine Verantwortung für mich selbst, für mein Tun und Handeln kann diese Versprechungen eingehen und sie genau so auch wieder lösen. Wie soll ich dieses Gefühl beschreiben? Erleichterung, eine unendliche Last, welche nicht mehr auf meinen Schultern ruht? Das beschreibt es nur ansatzweise. Ich weiß allerdings, das ich dieses Gefühl immer noch habe, ich die ganze Woche mit einem befreiten Lächeln auf den Lippen zur den Tag gehe. Meine Arbeit macht wieder viel mehr Spaß und es lebt sich so unendlich leichter.

Alleine dafür hat es sich gelohnt den Mut aufzubringen und sich meinen Ängsten, Zweifeln zu stellen. Gefühle statt Verstand.

 

Bernd K.    -  Erfahrungsbericht Seelenfeldarbeit am 05.Dezember 2015 Thurnau  

  

Liebe Charlotte,

seit der Rückführung sind nun gut 3 Wochen vergangen und ich bin sehr dankbar. Ich fühle mich befreit und umso vieles besser….es ist ein sich ganz neu entdecken.

In den 6 Monaten davor erlebte ich immer wieder sehr heftige Phasen von Schwindel und Übelkeit begleitet von einer Todesangst, die mich panikartig ergriff und die ich mir nicht erklären konnte; gefühlt litt ich die ganze Zeit. Der Wunsch nach einem angstfreien Tod in diesem Leben wurde immer stärker und irgendwann war mir auch klar, dass diese heftige panische Todesangst nicht aus diesem Leben stammt. Dann war ich bei dir zu einer Rückführung, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Die körperliche Veränderung war für mich direkt nach der Rückführung spürbar, ich fühlte mich komplett anders, frei von den monatelang ertragenen Symptomen, irgendwie vollkommen neu und ich weiß noch wie verwundert und glücklich ich darüber war. Die darauffolgenden Tage waren sehr intensiv, vieles ordnete sich nach, plötzlich verstand ich verschiedene Zusammenhänge auch aus diesem Leben. Situationen fügten sich wie Puzzleteile ins große Lebensbild ein und auch emotional erlebte ich ganz neue Sichtweisen. Das alles macht mich sehr dankbar und glücklich.

Liebe Charlotte, es ist mir jedesmal eine große Freude, mit dir zu arbeiten. Du bist eine wunderbare und „mit allen Wassern gewaschene“ Reiseführerin. Bei dir fühle ich mich stets sicher, gut aufgehoben und wundervoll begleitet – danke!

In tiefer Dankbarkeit, Ruth Damovsky   September 2015

 

Liebe Charlotte,

Vielen herzlichen Dank für das Gespräch gestern. Ich habe angefangen mit den Übungen die du mir gegeben hast und versucht wirklich einfach mal die Gefühle ohne sie zu unterdrücken zu zulassen.

Nach kurzer Zeit ca 2-3 Stunden war es als ob sich ein Sturm auflöst und sich in pures Sonnenlicht und Gelassenheit umwandelt. Der Rest des Tages war erfüllt mit tiefster Liebe und Licht als ob ich mich in einer anderen Welt bzw. in einer anderen Oktave oder Tonlage bewege.

Vom tiefsten Herzen vielen Dank für deine Hilfe, das ich diese Erfahrung machen konnte und mich selber auf der Gefühlsebe besser kennen lerne- ohne dabei Worte und endlose stories weiterhin zu interpretieren.

Mein Kater (Oliver) scheint es auch empfangen zu haben !:)

 Jasmin USA Juni 2015 - Ergebnis eines Telefon Coachings


Liebe Charlotte,

herzlichen DANK!

Ich mag Dir von ganzem Herzen danken für die Aufstellung meiner Herzenswünsche!

Du hast das wieder einmalig gut gemacht!!! :-)))

 Mir ergeht es blendend. So erfreue ich mich all an den liebevollen Ereignissen in meinem Leben.

 Lieben Gruss nach Thurnau von Deiner Dorothea                                   Februar 2014

 

  Liebe Charlotte,


auf diesem Wege nochmals ganz herzlichen Dank

für die Einladung zum Seelenfeldseminar.

Auch wenn ich nicht selbst als Themenstellerin teilgenommen habe, waren es doch sehr beeindruckende, tiefgreifende Erfahrungen, für die ich sehr dankbar bin.

Deine Art der Seelenfeldarbeit ist wunderbar einfühlsam, liebevoll, und unter Deiner Begleitung darf wunderbare Wandlung geschehen, die wahrhaftig ist, und für die jede Seele nur dankbar sein kann.

Ich wünsche Dir, dass immer mehr Menschen erkennen, was für einen wunderbaren Ort Du hier erschaffen hast!

Nochmals vielen Dank,

liebe Grüße


Angelika                                                                                Februar 2014
 

 
Hallo liebe Charlotte

Hab noch einmal ganz herzlichen Dank für Deine intensive und  liebevolle Unterstützung bei der letzten Seelenfeldarbeit.

Es ist so schön zu sehen und zu fühlen, dass es viele Gleichgesinnte gibt, von denen ich lernen kann, die ohne jeden Neid und mit Freude helfen und denen ich selbst auch etwas durch Mitarbeit geben kann.

Es ist so viel passiert seit der 1. Seelenfeldarbeit !!!!  

Meine Schwerster hat sich soooo verändert, ist wieder auf der Spur des eigenen Glücks und wir sind wieder richtig eng, zusammen mit meiner Mutter - Wahnsinn !!!!!!!!!

Danke, danke, danke.

Viele liebe Grüße


Beate                                                       Januar 2014
 

 
Liebe Charlotte,

tief bewegt hat mich, als ich bei einer Seelenfeldarbeit als Oma an 3. Stelle in der weiblichen Ahnenkette stand. Es ist ein Unterschied, ob ich an erster Stelle stehe und niemanden vor mir habe oder ob ich in der Kette selbst stehe. Das miteinander bewegen und schwingen war sehr faszinierend für mich, diese Verbundenheit und Stärke die ich fühlen konnte, hat mich tief beeindruckt und ist nun in meinen Zellen abgespeichert. Dadurch habe ich zu meiner eigenen Ahnenkette eine ganz anderen Bezug erhalten, ich fühle mich sehr bereichert.

An der Seelenfeldarbeit fasziniert mich, dass ich als Protagonist im Feld zellulär fühlen kann, wie sich eine Situation, eine Emotion, ein Zusammenhang, eine Lösung usw. anfühlt. Am eigenen Körper zu fühlen, wie sich ein sehr angstvoller Zustand in einen erlösten Zustand wandelt, nimmt mir die Angst meine eigenen Themen anzusehen.

Vom Kopf her habe ich schon viel erkannt, es aber in einem Feld zu fühlen, ist nochmals etwas ganz anderes. Diese gefühlten Erfahrungen als Protagonist im Feld eines anderen Menschen ermöglichen mir in meinem Alltag ein bewussteren Umgang mit meinen Mitmenschen. Mich fasziniert diese Erfahrung sehr!

Freudvolle Grüße


Ruth                                                                       Oktober 2013
 

 
Liebe Charlotte,
 
Ich bin Dir von ganzem Herzen dankbar dafür, durch Dich und Deine Arbeit einen Einblick über die Wirkung und das Verhalten der morphogenetischen Felder erhalten zu haben. Denn somit habe ich eine ganz andere Sicht auf die Dinge bekommen und kann somit auch ganz anders reagieren.
 
Es ist sehr beeindruckend, selber zu spüren wie sich z.B. Selbstliebe, Sexualität oder Wertlosigkeit anfühlt und wie sich der Anfangszustand während einer Arbeit wandeln kann. Ich bin immer wieder fasziniert, in welchen Rollen ich als Protagonistin während eines Seminares stehe und sehr deutlich daran erkennen kann, wo auch noch meine Themen bearbeitet werden möchten.

Mit meinen eigenen Arbeiten habe ich mich über die Zeit immer mehr von Themen, die an der Oberfläche kratzten zu den Themen, die immer mehr ans Eingemachten gehen, herangearbeitet. Und ich bin bei weitem noch lange nicht durch mit meinen Themen.

Tief betroffen war ich in einer meiner Arbeiten, wo mir meine Selbstliebe mitteilte, dass ich sie fast umgebracht habe. Der darauf folgende Heilungsprozess war so berührend. Noch heute übe ich mich darin, mich selber zu lieben, was nicht immer ganz einfach ist.

In einer anderen Arbeit wurde ich wieder mit meiner Seele zusammen geführt. Das hat mich sehr berührt, denn am Anfang der Arbeit war sie noch sehr bockig und wollte nicht mehr mit mir zusammen sein.

Das sind nur einige Beispiele für meine Erfahrungen, die ich mit Deiner Arbeit machen durfte. Ich finde es immer wieder faszinierend und beeindruckend, wie Du mit Deiner liebevollen Penetranz Felder dazu bringst, zu kooperieren, sich zu wandeln und transformieren zu lassen.

Dir und Deiner Arbeit gebührt meine absolute Hochachtung.

Liebe Grüße


Heike                                                                                  September 2013